Forum Übersicht  »  Probleme und Lösungen  »  Macbook OSX - blue screen - erneute anmeldung - loop

Seiten: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter




Autor Nachricht
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 14:18   Titel:

SecretSurfer hat Folgendes geschrieben:
huurlibus hat Folgendes geschrieben:
SecretSurfer hat Folgendes geschrieben:
huurlibus hat Folgendes geschrieben:
Beide Male kam kam unverändert der Fehler. Beim letzten Mal kam beim Neustart eine Meldung, dass er runterfährt sobald genügend Cache für den Start vorhanden sei.


Das mit dem Cache ist sicher?


So stands da!


Wenn dem so ist, dann hast Du ein Problem mit zu wenig Platz auf der Platte. Das mit den 7 GB scheint also nicht zu stimmen.


Ich habe zwischendurch mal versucht ob man mit der Installations-CD eine Option wie bei Windows "reparieren" hat. Dem ist aber nicht so. Im Installationsmenü hats mir angezeigt, dass ich noch 7 GB hätte.

Meine Frage, wie komm ich jetzt in meine Dateienstruktur rein um etwas zu löschen wenn mir das book jeweils zuvorkommt und mit rausschmeisst?

Krieg ich irgendwo das Terminal vor dem Aufstarten her? Dann sollte ich doch in der Lage sein Dateien zu löschen!?

Und falls das geht, wie heissen die Terminalkürzel auf Mac für "zeige (ls?)" "lösche (del?)" und "gehe da rein"?
 
SecretSurfer



Anmeldedatum: 10.08.2007
Beiträge: 16377
Wohnort: Düsseldorf, NRW, Deutschland
BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 14:32   Titel:

Gegenfrage: was willst Du denn löschen? Du scheinst Dich mit dem System überhaupt nicht auszukennen. Das birgt ungeahnte Risiken.




"Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht." - (Karl-Theodor zu Guttenberg, Abtrittsrede, 2011 / Star Trek II, Der Zorn des Khan, 1982)

 
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 14:35   Titel:

Ich würde ein paar Filmdateien in meinem Download Folder löschen.

Ich möchte so vorgehen dass ich den Rest nach einem Erfolgreichen Start auf eine Externe Festplatte oder aufs NAS kopieren kann und dann habe ich vor zu formatieren und neu aufzusetzen.
 
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 14:55   Titel:

SecretSurfer hat Folgendes geschrieben:
Gegenfrage: was willst Du denn löschen? Du scheinst Dich mit dem System überhaupt nicht auszukennen. Das birgt ungeahnte Risiken.


Über das Installationsprogramm kann ich das Terminal aufrufen. Meine Frage jetzt aber ist, wie finde ich mein Startvolumen?

Mit ls wird mir nur gerade Library angezeigt. Auch wird im Terminal bloss -bash-3.2# angezeigt und ich möchte ja auf mein Konto zugreiffen bzw. Mein Startvolumen. Unmöglich?

Ich übernehme selbstverständlich alleine die Verantwortung zwinkernd Die Befehle die ich gesucht habe sind mir jetzt auch bekannt. ls, cd und rm
 
SecretSurfer



Anmeldedatum: 10.08.2007
Beiträge: 16377
Wohnort: Düsseldorf, NRW, Deutschland
BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 14:56   Titel:

huurlibus hat Folgendes geschrieben:
Ich würde ein paar Filmdateien in meinem Download Folder löschen.


Hm, wenn Du meinst. Ins Terminal kannst Du mit Befehls-Taste + S starten. Direkt nach dem Startton gedrückt halten und abwarten. Wie Du das root-Laufwerk mountest, steht dann da. Das Tastaturlayout ist in dem Modus Englisch. Die relevanten Befehle lauten …

Verzeichniswechsel - cd
Löschen - rm
Listing - ls

huurlibus hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte so vorgehen dass ich den Rest nach einem Erfolgreichen Start auf eine Externe Festplatte oder aufs NAS kopieren kann und dann habe ich vor zu formatieren und neu aufzusetzen.


Warum denn neu „aufsetzen“?




"Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht." - (Karl-Theodor zu Guttenberg, Abtrittsrede, 2011 / Star Trek II, Der Zorn des Khan, 1982)

 
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 15:42   Titel:

SecretSurfer hat Folgendes geschrieben:
huurlibus hat Folgendes geschrieben:
Ich würde ein paar Filmdateien in meinem Download Folder löschen.


Hm, wenn Du meinst. Ins Terminal kannst Du mit Befehls-Taste + S starten. Direkt nach dem Startton gedrückt halten und abwarten. Wie Du das root-Laufwerk mountest, steht dann da. Das Tastaturlayout ist in dem Modus Englisch. Die relevanten Befehle lauten …

Verzeichniswechsel - cd
Löschen - rm
Listing - ls

huurlibus hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte so vorgehen dass ich den Rest nach einem Erfolgreichen Start auf eine Externe Festplatte oder aufs NAS kopieren kann und dann habe ich vor zu formatieren und neu aufzusetzen.


Warum denn neu „aufsetzen“?


Hat funktioniert. Hab rund 20 GB freigeschaufelt aber der Fehler besteht nachwievor.

Neu Aufsetzen hängt damit zusammen, dass es einfacher ist eine geordnete Dateistruktur neu einzurichten als alles ans richtige Ort zu verschieben. Das hat nichts mit meinem Fehler zu tun.

Jetzt aber denkst du nicht auch, dass es mir was bringen würde meine Dateien via Terminal und auf die Ex HD zu schaufeln und mein Macbook neu aufzusetzen? Bis jetzt hat alles fehlgeschlagen.
 
SecretSurfer



Anmeldedatum: 10.08.2007
Beiträge: 16377
Wohnort: Düsseldorf, NRW, Deutschland
BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 16:05   Titel:

huurlibus hat Folgendes geschrieben:
Jetzt aber denkst du nicht auch, dass es mir was bringen würde meine Dateien via Terminal und auf die Ex HD zu schaufeln und mein Macbook neu aufzusetzen? Bis jetzt hat alles fehlgeschlagen.


Nun, ich bin eher ein Freund der strukturierten und zielgerichteten Herangehensweise, die mich dann (hoffentlich) zur Ursache des Übels führt. Anders lernt man nichts und kann Fehler in der Zukunft nur schlecht vermeiden.

Aber wenn ich mir das mit der „geordneten Dateistruktur“ so überlege, tendiere ich auch zu einem „frisch Aufgesetzten“. So Einen, wie meine Oma ihn schon mochte. Und danach gut gestärkt ein neues System auf den Rechner.




"Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht." - (Karl-Theodor zu Guttenberg, Abtrittsrede, 2011 / Star Trek II, Der Zorn des Khan, 1982)

 
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 22:27   Titel:

SecretSurfer hat Folgendes geschrieben:
huurlibus hat Folgendes geschrieben:
Jetzt aber denkst du nicht auch, dass es mir was bringen würde meine Dateien via Terminal und auf die Ex HD zu schaufeln und mein Macbook neu aufzusetzen? Bis jetzt hat alles fehlgeschlagen.


Nun, ich bin eher ein Freund der strukturierten und zielgerichteten Herangehensweise, die mich dann (hoffentlich) zur Ursache des Übels führt. Anders lernt man nichts und kann Fehler in der Zukunft nur schlecht vermeiden.

Aber wenn ich mir das mit der „geordneten Dateistruktur“ so überlege, tendiere ich auch zu einem „frisch Aufgesetzten“. So Einen, wie meine Oma ihn schon mochte. Und danach gut gestärkt ein neues System auf den Rechner.


Ich hab nochmal was gefunden was eigentlich zu 100% auf meinen Fall zutrifft. Leider hat mir aber das Vorgehen nicht geholfen:
http://dltj.org/article/macosx-launchservices-login-loop-fix/

Kann mir jemand sagen wie ich meine Daten am besten von meiner HD rauskriege ohne dass ich mich anmelden kann?

Edit: einen Ubuntustick auf Mac starten funktioniert ja nicht! oder doch?

Zuletzt bearbeitet von huurlibus am 14.10.2009, 22:41, insgesamt einmal bearbeitet
 
jano



Anmeldedatum: 25.08.2006
Beiträge: 2851
Wohnort: Aarau
BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 22:38   Titel:

Etwas Cache freischaufeln könnte Besserung bringen.
 
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 22:43   Titel:

jano hat Folgendes geschrieben:
Etwas Cache freischaufeln könnte Besserung bringen.


Ich habe schon 30gb Space freigeschaufelt. Aber der Link spricht ja von korrupten Cache dateien.

oder auf welche Weise meinst du denn?
 
Hape



Anmeldedatum: 10.08.2007
Beiträge: 6824

BeitragVerfasst am: 15.10.2009, 05:18   Titel:

Kannst du eigentlich von DVD starten?
 
SecretSurfer



Anmeldedatum: 10.08.2007
Beiträge: 16377
Wohnort: Düsseldorf, NRW, Deutschland
BeitragVerfasst am: 15.10.2009, 06:45   Titel:

Hast Du denn, wie in dem Tipp beschrieben, die Cache-Files mal gelöscht?




"Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht." - (Karl-Theodor zu Guttenberg, Abtrittsrede, 2011 / Star Trek II, Der Zorn des Khan, 1982)

 
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 15.10.2009, 08:15   Titel:

SecretSurfer hat Folgendes geschrieben:
Hast Du denn, wie in dem Tipp beschrieben, die Cache-Files mal gelöscht?


Exakt, dass habe ich gemacht und nachher mit ls noch überprüft ob die Files auch wirklich gelöscht sind. Die besagten Dateien waren weg aber leider hats bei mir nicht funktionniert.
 
jano



Anmeldedatum: 25.08.2006
Beiträge: 2851
Wohnort: Aarau
BeitragVerfasst am: 15.10.2009, 10:05   Titel:

Hape hat Folgendes geschrieben:
Kannst du eigentlich von DVD starten?


Hast Du die DVD jetzt aus dem Zügelkarton geholt? Welche Version von OSX ist drauf? Hast Du versucht zu starten?
 
huurlibus



Anmeldedatum: 14.10.2009
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 15.10.2009, 10:25   Titel:

jano hat Folgendes geschrieben:
Hape hat Folgendes geschrieben:
Kannst du eigentlich von DVD starten?


Hast Du die DVD jetzt aus dem Zügelkarton geholt? Welche Version von OSX ist drauf? Hast Du versucht zu starten?


klar geht das, hab auch schon Archivieren und Installieren versucht. Leider ohne Erfolg.
 


Forum Übersicht  »  Probleme und Lösungen  »  Macbook OSX - blue screen - erneute anmeldung - loop

Seiten: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter